stuttgart

Stuttgart

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Geschichte

Stuttgart hat einige zu bieten. Stuttgart ist die Hauptstadt von Baden-Württemberg und mit mehr als 600 000 Einwohnern die größte Stadt dieses Bundeslandes. Deutschlandweit ist es die sechstgrößte Stadt. Stuttgart verfügt über einen Flughafen mit einer Kapazität von 12 Millionen Passagieren im Jahr. Auch an die Bahn mit ihren Fernnetzen ist Stuttgart angeschlossen. Es werden Strecken nach Berlin bis nach Paris bedient. Außerdem liegt Stuttgart am Autobahnkreuz Stuttgart.

Stuttgart ist auch ein Ort der Bildung und Forschung. Neben der Universität Stuttgart gibt es die Universität Hohenheim, eine Staatliche Akademie der Bildenden Künste, die Hochschule der Medien Stuttgart und noch vieles mehr. Stuttgart setzt Akzente auch auf andere Weise. So war der Stuttgarter Fernsehturm der weltweit erste Fernsehturm in Stahlbetonbauweise. Damit nicht genug, es war der erste Fernsehturm der nicht nur dem Betrieb von Funkantennen gewidmet war. Schon kurz nach seiner Entstehung wurde die Idee ausprobiert, den Turmkorb für Touristen zu öffnen. Die Einnahmen amortisierten den Bau und Betrieb des Turmes innerhalb weniger Jahre und wurden damit Vorbild für andere Städte.

In der Innenstadt Stuttgarts befindet sich die Stiftskirche. Erstmals datiert im Jahre 1170, bildet sie heute das Wahrzeichen der Innenstadt Stuttgarts. Daneben befinden sich noch eine Reihe weiterer Kirchen mit langer Historie in Stuttgart.

Andere berühmte Bauten sind zum Beispiel der Gaskessel. Hierbei handelt es sich um einen Gasspeicher für die Heizkraftwerke. Etwas weniger exotisch ist der Colorado Tower, der mit einer Höhe von 77 Metern das höchste Hochhaus Stuttgarts ist. Besonderes Aufmerksamkeit genießen die Alte Staatsgalerie, die 1843 eröffnet wurde, und deren Erweiterung von 1984, auch die Neue Staatsgalerie genannt. Die Kunst, die hier bestaunt werden kann, stammt teilweise aus der Moderne und reicht mit anderen Teilen zurück bis in das 14. Jahrhundert. Das Landesmuseum Württemberg kann man im Alten Schloss finden. Gegründet wurde das Landesmuseum von Wilhelm I., König von Württemberg, im Jahre 1862. Schon zuvor hatten die Herzöge dort alles gesammelt, was für die jeweilige Zeit kostbar und selten war. Weitere Museen sind das Haus der Geschichte Baden-Württemberg und das Mercedes-Benz Museum.

Wer mehr Kunst sehen möchte, kann sich sicher für das Opernhaus oder das Schauspielhaus begeistern. Beide sind im malerischen Schlossgarten gelegen. Daneben gibt es auch ein Stuttgarter Ballett. Die Oper Stuttgart wurde inzwischen 6mal zum Opernhaus des Jahres gewählt, ein Titel verliehen von der Berliner Fachzeitschrift „Opernwelt“ für die Leistung eines Jahres.

Stuttgart hat auch sein eigenes Essen. Das Stuttgarter Gericht trägt den Namen Gaisburger Marsch. Dabei handelt es sich um eine kräftige Ochsenschwanzsuppe als Basis, die mit in Würfeln geschnittenem Fleisch, Kartoffeln und Spätzle angereichert wird.

Stuttgart gibt es auch noch ein zweites Mal, dieses fliegt sehr schnell, sehr hoch und umkreist im Asteroidenhauptgürtel die Sonne. Gemeint ist der Asteroid 264020, entdeckt am 17. August 2009 von Erwin Schwab, der dem Asteroiden den Namen Stuttgart verlieh. Zugegeben, dieses Stuttgart ist schwer zu erreichen, aber das Stuttgart in Deutschland, das bodenständige Stuttgart, ist mit Sicherheit eine Reise wert. Sei es die Religion, die Geschichte, Kunst oder Bildung, was immer man sucht, in Stuttgart kann man fündig werden. Selbst kulinarisch bietet Stuttgart etwas Besonderes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.